Reservationen nach Postleitzahl

GA-Tageskarten sind bei Gemeinden äusserst beliebt. Gedacht ist dieses Angebot in erster Linie für die Einwohner der Gemeinde. Mit dem neuesten Release der OneGov Cloud ist es nun möglich, dass Einwohner bevorzugt behandelt werden.

Umsetzung

Eine gängige Einschränkung bei den GA-Tageskarten ist die Einschränkung nach Postleitzahl. Dabei haben Einwohner, deren Adresse zu einer oder mehr Postleitzahlen gehört, das Recht Karten beliebig früh zu reservieren.

Alle Personen, welche nicht Einwohner sind, erhalten erst einige Tage vor dem Bezug einer Tageskarte das Recht diese zu reservieren. Einwohner haben also eine klare Bevorzugung und Auswärtige können verfügbare Restposten reservieren.

Weil wir bei Reservationen keine vordefinierten Felder wie eine Postleitzahl verwenden, ergibt sich folgendes Formular:


Die Einschränkung ist dabei relativ starr. Denkbare wäre in Zukunft auch komplexere Regeln, für den Moment haben wir uns aber für eine möglichst einfache Umsetzung entschieden.