Asylwesen

Jede Gemeinde im Kanton Gov ist für die Unterbringung der ihr zugewiesenen Asylsuchenden zuständig. Die Gemeinde Govikon erfüllt diesen Auftrag an dezentralen Standorten.

Personen, die in der Schweiz um Asyl ersuchen, werden nach einer ersten Abklärung in einem Auffangszentrum durch den Bund den Kantonen zugewiesen. Diese wiederum bringen die Asylsuchenden in so genannten Durchgangszentren unter bis über das Gesuch der Person entschieden wurde.

Wird einer Person Asyl und somit Aufenthalt in der Schweiz gewährt, weist der Kanton diese Personen den einzelnen Gemeinden zur Unterbringung zu. Die Gemeinde Govikon verfügt über mehrere eigene oder zugemietete Wohnräume, in denen sie vorläufig aufgenommene Personen unterbringt.